Workshops 2022


Hier findet ihr den Zeitplan fürs Wochenende und detaillierte Infos zu den einzelnen Workshops.

Stand: 22.11.2022 – Änderungen sind möglich 🙂

Tabellenübersicht

Interesse? Dann melde dich jetzt an unter Anmeldung Teilnehmer!

Was genau passiert da? Was muss ich mitbringen? Hier findest du alle Infos nach Tag und Uhrzeit sortiert.

Direkt zu: Freitag, Samstag, Sonntag

Freitag

18 Uhr: Rollworkshop
Wo: Draußen
Wer: Laurin
Rollen in jeder Situation: Auf/von Hindernissen, über/unter Hindernisse und zwischen Hindernissen. Ganzkörperbodenkontakt und Fallschule.
Voraussetzungen: Parkour-/Kampfsport-Rolle auf ebener Erde sollte vertraut sein und kein körperliches/mentales Hindernis darstellen.
Max. TN-Zahl: 20

18 Uhr: Dampfnudelflow
Wo: Bewegungsraum
Wer: Anja und Benni
Advanced Flow mit Storytelling.
Voraussetzungen: Ninja Star
Max. TN-Zahl: 18

18 Uhr: Playfight
Wo: Fight Club
Wer: Jenna
Playfight bedeutet Verbundenheit – mit Mir selbst und mit anderen. Es vereint Spiel, bewusstes Kämpfen und Achtsamkeit. Wir trainieren hier den bewussten Krieger in uns und haben dabei Spaß wie Kinder! Wir raufen, aber es gibt keinen Sieger oder Verlierer. Wir setzen unsere Kräfte ein, ohne uns jedoch Schmerzen oder Verletzungen zuzufügen. Wir trainieren als warmherzige Krieger und Kriegerinnen. Playfight ist Verbindung!
Voraussetzungen: drogen- und alkoholfrei, bequeme Kleidung, Bereitschaft zu nahem Körperkontakt
Max. TN-Zahl: 16

18 Uhr: Kundalini meets Vinyasa
Wo: Saunaraum
Wer: Alex M
In dieser Stunde erwartet dich ein Mix aus Vinyasa Flow (Power Yoga) und Kundalini Yoga (Energie Yoga) mit Dehnungen und Drehungen, so dass du ganz nebenbei auch entgiftest. Wir starten mit Atemübungen und Kundaliniübungen und praktizieren dann dynamische Übungen aus dem Vinyasa Yoga.
Voraussetzungen: richtet sich an sportliche Anfänger:innen mit etwas Yogaerfahrung
Max. TN-Zahl: 15

20 Uhr: freie Jam
Wo: Draußen
Wer: alle, die wollen!
Parkour-Jam.
Max. TN-Zahl: offen

20 Uhr: freie Jam
Wo: Bewegungsraum
Wer: alle, die wollen!
Acro-Jam.
Max. TN-Zahl: offen

20 Uhr: Practices for more creativity in dance
Wo: Fight Club
Wer: Lara
Der DJ spielt den ganzen Abend Techno, es ist spät und du hast schon alle deine guten Tanzmoves verbraten? Dir wird langsam langweilig und du überlegst schon an die Bar zu gehen? Oder du hast einfach Lust deine Umwelt anders wahrzunehmen und eine neue Verbindung zwischen deinem Körper und ihr zu erfahren? In dem Workshop kannst du lernen, genau auf die Umwelt, deine Mitmenschen und die Musik zu achten und daraus den möglichst kreativen Begegungshorizont zu erreichen. Hierbei handelt es sich um Übungen, die ständig angewandt werden können und dich in deinem Alltag begleiten.
Voraussetzungen: Bewegungsdrang und Freude an der Bewegung, (für alle die scheu sind vor Körperkontakt: es wird sich nicht berührt), Umwelt über Sinne (Augen und Ohren) wahrnehmen können, Konzentrationsfähigkeit
Max. TN-Zahl: 20

20 Uhr: Kinesiologisches Tapen
Wo: Saunaraum
Wer: Riot
In diesem Workshop möchte ich Euch die Anwendung von Kinesiologie Tape bei akuten Überlastungen und chronischen Gelenkbeschwerden beibringen. Zusätzlich gibt es praktisches Vorwissen zur Anwendung selbst, sowie einige Grundlagen, damit ihr Euch Techniken für andere Beschwerden und Eure spezifischen Bedürfnisse selbstständig erarbeiten könnt. Wer mit akuten oder chronischen Beschwerden kommt, kann mit einer guten Wahrscheinlichkeit auch gleich vor Ort die notwendige Technik lernen und bei Bedarf von mir getaped werden. Bringt euch gerne Material zum mitschreiben mit, gerne könnt ihr auch fertige Tapemuster abfotografieren.
Voraussetzungen: Konzentrationsfähigkeit und die Fähigkeit, feinmotorisch zu arbeiten. Eure Haut sollte (zumindest an den Stellen, die getaped werden sollen) unverletzt sein und ihr dürft keine Allergie gegen Acrylatkleber haben.
Max. TN-Zahl: 10

22 Uhr: Therapeutisches Fliegen
Wo: Bewegungsraum
Wer: Sven
Wir lerne die grundlegende Philosophie des therapeutischen Fliegens (besser) kennen, Vertrauen geben und Loslassen ermöglichen. Wir schauen uns kleine Details wie Fußstellung an und lernen, uns auf verschieden Körper und Personen einzustellen. Aber vor allem kommen wir in den Genuss, therapeutisch geflogen zu werden.
Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse im AcroYoga (Front bird basen und entspannen können im Fliegen)
Max. TN-Zahl: 24

Samstag

10 Uhr: freie Jam
Wo: Draußen
Wer: alle, die wollen!
Parkour-Jam.
Max. TN-Zahl: offen

10 Uhr: Acrodance beginner
Wo: Bewegungsraum
Wer: Malu
Bei Acrodance handelt es sich um eine Kombination aus Tanz und Akrobatik. Der Workshop richtet sich an Personen mit gutem Körpergefühl, Vorerfahrungen mit Akrobatik und Tanz wären vorteilhaft, aber nicht zwangsläufig notwendig. Im Workshop werden einzelne Moves erarbeitet, die anschließend in einer Sequenz kombiniert werden können.Wir freuen uns auf euch.
Max. TN-Zahl: 16

10 Uhr: BJJ
Wo: Fight Club
Wer: Patrick
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

10 Uhr: Inside Flow Yoga – Lass dein Herz tanzen!
Wo: Saunaraum
Wer: Tanja
Inside Flow Yoga ist ein anmutiger, moderner Yogastil, der dem Tanz ähnelt. Ein sorgfältig auf moderne Songs abgestimmter und choreographierter Flow wird zu verschiedenen Songs aufgebaut, dann wird er einige Male auf einen ganz besonderen Song gemeinsam geflowt. Dabei verbinden sich Bewegung, Intension, Musik und Atmung miteinander. Dann kommst du ganz in deinen Flow!
Voraussetzungen: Etwa zehn Yogastunden, egal ob Hatha oder Vinyasa (= nicht für absolute Yoga-Beginner geeignet!)
Max. TN-Zahl: offen

14 Uhr: Inner Flow
Wo: Draußen
Wer: Deniz
Wir werden uns mit Flow als Zustand auseinandersetzen – der Moment, in dem du nur noch im Jetzt bist. Was braucht es, um den Flow-State zu erreichen, und warum ist Parkour so gut geeignet dafür?
Voraussetzung: Man sollte Grundtechniken in Parkour schon mal ausgeführt haben.
Max. TN-Zahl: 10

14 Uhr: Windtunnel
Wo: Bewegungsraum
Wer: Heike und Bodo
Lerne eine Waschmaschine, die Spaß macht. Eine Kombination aus Big Lemoi und London Spin.
Voraussetzungen: eher Intermediate/fortgeschrittenes Level.
Max. TN-Zahl: 20

14 Uhr: Shibari
Wo: Fight Club
Wer: Kathi und Patrick
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

14 Uhr: Yoga special
Wo: Saunaraum
Wer: Xiaoleizhang
Vinyasa Flow
Max. TN-Zahl: 50

16 Uhr: Parkourerlebnis für Alle
Wo: Draußen
Wer: Sven
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

16 Uhr: Hula Hoop Dance
Wo: Große Halle
Wer: Nadine
Dieser Hula Hoop Dance Workshop ist für absolute Anfänger*innen geeignet und soll in erster Linie Spaß machen 🙂 Zusammen lernen wir den Hoop besser kennen – ein paar Aufwärmübungen, ein paar einfache Tricks, ein bisschen funky Musik – und am Ende zaubern wir eine ganz kleine Choreographie, mit der wir eventuell auf der ganz großen Bühne landen 😉
Es wäre super, wenn du schon einen Hoop mitbringst, mit dem du gerne spielst und den du um deine Hüften schwingen lassen kannst. Weitere Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Was du noch am besten mitbringen kannst: 1) etwas zu trinken 2) bequeme, am besten eng anliegende Kleidung 3) Spaß und ein kleines Lächeln auf dem Gesicht
Max. TN-Zahl: 10

16 Uhr: Flow Motion
Wo: Bewegungsraum
Wer: Giulio
Erlebe Flow in Bewegung!Hast du Lust, neue Bewegungen zu lernen? Möchtest du du deinen persönlichen Movement Flow am Boden und mit Partner*innen erleben? Dann fühle dich hiermit eingeladen bei Flow Motion. Hier lernen wir Bewegung aus einer neuen Perspektive kennen und setzen uns mit #flow #floorwork #partnering #movementgames #softacrobatics und #railflow auseinander.
Ein erster Einblick, was dich erwartet:
>>> Körper spüren, fließende Bewegungen lernen und deinen eigenen Flow erleben.
>>> Neue Bewegungssequenzen erarbeiten, variieren und anwenden.
>>> Den Boden und Partner*innen als Inspiration für Bewegungen kennen lernen.
>>> Spielerische Interaktion in der Gruppe und mit Partner*in ausprobieren.
>>> Kreative Abfolgen von Bewegungen erarbeiten.
Wir lernen bei FLOW MOTION Möglichkeiten kennen, über tänzerisch-akrobatische Bewegung in den Flow Zustand zu kommen und fokussieren uns dabei auf zwei Bausteine:
1) GROUND FLOW Spüre deinen Körper am Boden und in Bewegungsabfolgen. Lerne neue Bewegungen kennen und tauche ein in die Welt der akrobatischen Sequenzen in Bodennähe #softacrobatics #flow
2) PARTNER FLOW Stelle dich neuen Herausforderungen in Movement games und über Partnerübungen. Dabei kommst du auf spielerische Art und Weise in den Flow Zustand. #partnering #connect
Verbindung zum eigenen Körper, zur eigenen Bewegungsqualität, zum Boden und zu jeweiligen Partner*innen steht dabei im Fokus. Dabei machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach dem Flow-Erleben in Bewegung!

Voraussetzungen: Einsteiger*innen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen herzlich willkommen. Du solltest mindestens einen Arm und zwei Beine haben, mit denen du dich am Boden abstützen kannst. Bitte komme möglichst verletzungsfrei zu diesem Workshop oder zumindest mit der Fähigkeit, dich mit deiner Verletzung bewegen und dich an jeweilige Bewegungen anpassen zu können.
Max. TN-Zahl: 12

16 Uhr: Rhythmic Motion
Wo: Fight Club
Wer: Anthony
Grundschritte aus dem Hip Hop sowie ein Gefühl für Rhythmus und Musik. Das Ziel ist, dass die TN sich am Ende frei, selbstbewusst und möglichst ungehemmt zu Musik bewegen können. Dabei liegt der Fokus nicht auf einer bestimmten Tanzrichtung, sondern wird individuell vom Körpergefühl abhängig gemacht.
Voraussetzungen: Spaß mitbringen und die Fähigkeit, Musik in irgendeiner Form wahrzunehmen 🙂
Max. TN-Zahl: 20

16 Uhr: Spüren und Berühren
Wo: Saunaraum
Wer: Martin
Tantra-Workshop. Zu Beginn schärfen wir unsere Körperwahrnehmung, um anschließend in spielerischen Übungen miteinander in Kontakt zu treten. Wir erforschen unsere Wünsche und Grenzen und lernen, diese klar zu kommunizieren, entdecken und probieren verschiedene Berührungsqualitäten. Dabei bleiben wir angezogen, ohne sexuelle Absichten und frei, nur das zu tun, was sich gut anfühlt.
Voraussetzungen: mindestens eine funktionierende Gliedmaße und hören und sprechen können
Max. TN-Zahl: 20

20 Uhr: freie Jam
Wo: Draußen
Wer: alle, die wollen!
Parkour-Jam.
Max. TN-Zahl: offen

20 Uhr: Move and Play
Wo: Große Halle
Wer: Norwin Stuffer
Spielen ist eine Dimension voller Spannung, Erlebnis und Verbindung. In diesem Play-Workshop wollen wir daher miteinander, gegeneinander und mit allen möglichen Dingen SPIELEN!
Außerdem gibt es einen Einblick in die Wirksamkeit von Spiel. Du erfährst, wie du Spielen in deine Bewegungspraxis integrierst und wie es dir im Alltag helfen kann, zum Beispiel dabei Emotionen zu regulieren, dein eigenes Verhalten zu reflektieren und tiefere Verbindung mit deinen Mitmenschen einzugehen.
Spielen ist nicht nur Zeitvertreib, sondern bietet auch Raum zum Lernen, Beobachten und Erleben, den wir im Alltag sonst nicht haben. Hier darfst du dich in die Rolle eines Raubtiers begeben, über Lava laufen oder Ninja sein und deine Feinde in die Flucht schlagen (aber hinterher bitte wieder nett sein ;))
Jede*r mit einem Körper ist willkommen. Es wird körperlich und emotional intensiv. Es steht dir frei, einzelne Spiele auszusetzen, aber vielleicht finden wir auch gemeinsam für jede*n eine Variation. Rücksicht steht an erster Stelle.
Max. TN-Zahl: 40

20 Uhr: Acro Yoga: Dynamic flows/icarian pops
Wo: Bewegungsraum
Wer: Paddy
Im Workshop arbeiten wir an dynamischen washing machines und bauen erste Pop Transitions ein. Wer optisch schöne Acro Elemente mit “WOW-Effekt” sucht, ist hier genau richtig 🙂
Voraussetzungen: L-Basing-Erfahrung (Bird, Star, Sidestar, ninja washing machine)
Max. TN-Zahl: 18

20 Uhr: Intimacy in motion – Contact Improvisation Basics
Wo: Fight Club
Wer: Steph
Contact Improvisation ist eine Tanz- und Bewegungsform, die auf Improvisation, freier Bewegung, Achtsamkeit und nonverbaler Kommunikation zwischen Körpern beruht. Hierbei geht es nicht in erster Linie um Technik und Fitness, sondern um den Raum, in dem gemeinsame Bewegungsimpulse entstehen können. In diesem Workshop lade ich euch ein, die Basics der Contact Improvisation zu erforschen. Er richtet sich sowohl an Anfänger*innen als auch an mehr Erfahrene. Wir spielen mit gemeinsamen Schwerpunkten, mit Körperkontakt, mit dem Erfühlen von Bewegungsimpulsen und nonverbaler Grenzen. Im Tanz mit der Umgebung, mit Tanzpartner*innen und in der Gruppe. Der Workshop ist auf Deutsch, bei Bedarf auch auf Englisch.
Voraussetzungen: Sich frei durch den Raum bewegen können, über den Boden rollen können, Gleichgewicht halten können (im Stehen und angelehnt an eine andere Person). Alle Techniken und Übungen sind variierbar, so wie es eben passt. Wir tanzen barfuß oder in Socken (möglichst rutschfest). Während CI können wir uns körperlich sehr nahe kommen. Das kann sich sehr intensiv und intim anfühlen – dies ist aber explizit kein sexueller Kontakt! Das Awareness Team und die Workshopleitung sind für euch da.
Max. TN-Zahl: 12

20 Uhr: Authentic Movement
Wo: Saunaraum
Wer: Nico
„Movement, to be experienced, has to be ‚found’ in the body, not put on like a dress or a coat. There is that in us which has moved from the very beginning; it is that which can liberate us.“ [Mary Whitehouse, Pionierin des Authentic Movement].
Eine Gesellschaft, welche von Produktivität und Funktionieren geprägt ist, drückt sich auch in unseren Körpern und Bewegungspraxen aus. In diesem Workshop wollen wir eine andere Richtung einschlagen und neugierig entdecken, welche spielerischen Bewegungen und Ausdrücke in unseren Körpern schlummern. Im ersten Teil laden uns verschiedene Übungen ein, tiefer in unseren Körpern anzukommen. Im zweiten Teil werden wir, inspiriert durch die Bewegungspraxis Authentic Movement, erkunden, welche Bewegungen sich im jetztigen Moment authentisch ausdrücken wollen. Der Fokus des Workshops richtet sich auf feines Nachspüren und achtsames Bewegen, weniger auf die sportliche Dimension von Bewegung. Kommt in bequemer Kleidung und bringt etwas zum Trinken mit.
Max. TN-Zahl: 12

22 Uhr: Feuer bändigen – real life version 1.0
Wo: Draußen
Wer: Hanu
Wir wollen gemeinsam einen Fire Space eröffnen! Einführung in Fire Safety, das Tränken und Löschen von Feuertools – und Action! Du wird begleitet und angefeuert, wenn du deine ersten Male ein brennendes Tool in der Hand hast. Eigene Feuertools dürfen gern mitgebracht werden.
Voraussetzungen: 1) Kleidung aus 100% Naturmaterial (Baumwolle, Leinen, Leder).
2) Basic Skills. Es reicht aus, wenn du schonmal einen Stab, Hoop, Poi, Dragon Staff, Rope Dart oder dein eigenes Feuertool in der Hand hattest und sie sicher um deinen Körper herumführen kannst. Wenn du vor dem Workshop üben möchtest, sprich mich tagsüber an.
Max. TN-Zahl: 8

22 Uhr: Music Jam Session
Wo: Café
Wer: alle, die wollen!
Bringt eure Instrumente und/oder Stimmen mit 🙂
Max. TN-Zahl: offen

Sonntag

10 Uhr: Parkour für die ganze Familie
Wo: Draußen
Wer: Deniz
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

10 Uhr: Einführung in Schwertkampf
Wo: Große Halle
Wer: Lenart
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

10 Uhr: Let’s reverse it
Wo: Bewegungsraum
Wer: Melina und Tobi
Wir wollen mit euch bekannte AcroYoga Washing Machines auf den Kopf stellen und rückwärts fliegen. Dabei haben wir viele verschiedene Washing Machines im Repertoire, manche sind einfacher zu “reversen” und bei anderen wird es spannend 😉 Natürlich könnt ihr die Washing Machines auch erstmal nur vorwärts fliegen lernen, wenn sie neu für euch sein sollten.
Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse im AcroYoga und Anfänger Washing Machines
Max. TN-Zahl: 27

10 Uhr: Möve – Ein Floorwork Multiplayer Spiel, Bewegungszauber und Mehr
Wo: Fight Club
Wer: Sergej
Ein Gruppenerlebnis, das mit Floorwork Basics beginnt und sich dann spielerisch in ungeahnte Komplexität vortastet. Nachdem wir uns das Grundlagenvokabular erschließen, spielen wir zusammen in Szenarien, die nonverbale Kommunikation, Bewegungsintelligenz, Kreativität, Improvisation und vieles mehr fördern. Wir erleben schließlich zusammen komplexe Spiele, die Realitäten schaffen, in denen nicht nur Raum für Bewegung, sondern auch für mehr ist.
Max. TN-Zahl: 50

10 Uhr: Handstand-Workshop – Tipps und Tricks zum sicher stehen
Wo: Saunaraum
Wer: Lydia
Länger stehen, schöner stehen, sicher stehen – Tipps und Tricks rund um Balance, Haltung und Sicherheit für deinen Handstand. Gemeinsam feilen wir an deiner Standsicherheit und Technik und erarbeiten verschiedene Eingänge in deinen Handstand und Handstandvariationen.
Voraussetzungen: 1) Keine Angst beim Aufschwingen in den Handstand im freien Raum
2) Ein sicherer, gestreckter Handstand an der Wand mind. 10 sek (Kraft)
3) Kein Problem beim längeren Über-Kopf stehen
4) Keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Verletzungen an den Handgelenken (belastbare Handgelenke), Ellenbogen und Schultern.
Max. TN-Zahl: 10

14 Uhr: (ABGESAGT! Groß träumen, klein anfangen – Die Puzzle-Technik) Stattdessen: Bewegungsgrund – Parkour mit Kevin
Wo: Draußen
Wer: (Manon) Kevin
(Jeder Traceur hat schon mal von Sprüngen, Schwingen oder anderen Bewegungen fantasiert, die noch nicht dem eigenen Niveau entsprechen oder sogar unerreichbar scheinen. In meinem Workshop soll es darum gehen, sich in sein “Zukunfts-Ich” zu versetzen und sich eine Challenge auszusuchen, die man in der Zukunft schaffen möchte. Wir erarbeiten dann anhand der Puzzle-Technik alle notwendigen Schritte, um in der Zukunft unser Ziel erreichen zu können.
Voraussetzungen: keine
Max. TN-Zahl: 10

14 Uhr: Diabolo als Körperkunst
Wo: Große Halle
Wer: Leo
In diesem Workshop zeige ich die Anfänge des Diabolospielens und wie man Tricks mit Körperbewegungen kombiniert.
Voraussetzungen: Keine körperlichen Einschränkungen
Max. TN-Zahl: 8

14 Uhr: Family Acro
Wo: Bewegungsraum
Wer: Heike
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

14 Uhr: Rangeln
Wo: Fight Club
Wer: Alex P
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl:

14 Uhr: Das Prinzip des Yogas erleben
Wo: Saunaraum
Wer: Judith
Das Ziel des Yogas ist es, Meditation als allgemeinen Geisteszustand zu erreichen. Das bedeutet, immer präsent zu sein, dabei alles zu fühlen und dennoch so wahrzunehmen, wie es wirklich ist und sich trotzdem – oder gerade deswegen – konzentriert dem hingeben zu können, was jetzt dran ist. Das ist die nachhaltigste, effektivste und zufriedenstellendste Art zu leben und Dinge zu tun. Also kann auch jede andere Sportdisziplin auf yogische Art und Weise ausgeführt werden und dir helfen, langfristig das Beste aus dir herauszuholen. Nach einer kleinen theoretischen Einführung werden wir die Magie des Yogas auf eine sicherlich unerwartete Art und Weise praktisch erfahren. Spoiler: Wir werden keine Sonnengrüße üben.
Voraussetzungen: Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, alle Körperteile sollten vorhanden sein und halbwegs benutzbar. Niemand ist zu unflexibel für diese Art des Yogas!
Max. TN-Zahl: offen

16 Uhr: freie Jam
Wo: Draußen
Wer: alle, die wollen!
Parkour-Jam.
Max. TN-Zahl: offen

16 Uhr: ABGESAGT: Körperdialog – Verbundene Berührung Stattdessen: Offene AcroYoga Jam
Wo: Bewegungsraum
Wer: Jenna
Griffe und Techniken machen nur 20% des Erfolges einer heilsamen Massage Behandlung aus. 80% liegen innerhab des nicht direkt sichtbaren verbundenen Kontaktes zwischen Gebendem und Empfangendem. In diesem Workshop konzentrieren wir uns neben einfachen Berührungsarten der Dynamik Thai und Klassischen Thai Yoga Techniken besonders auf die Präsenz, Verbindung und Körperkommunikation zwischen den beiden Körpern. Dem stillen Dialog. Berührt werden und sich berühren lassen von dem was da ist, ist die Devise. Rein technisches “Rumhantieren” hat hier nichts verloren. Auch wenn ihr ein paar gute Griffe mitnehmen werdet. Das subtil Erfahrbare zwischen den Zeilen zeigt uns den Weg zu einer intuitiv guten Körperarbeit und Massagebehandlung.
Voraussetzungen: Bereitschaft zum Spüren und Beobachten. Stiller Dialog. Warme Socken/Pullover mitbringen, ggf. auch etwas, um den Kopf in der Seitenlage zu unterstützen.
Max. TN-Zahl: 20

16 Uhr: Contact Impro
Wo: Fight Club
Wer: Lara
Slow introduction into Contact improvisation at the beginning and some new perspectives to make habits disappear more and to bring some fresh air to touching encounters. And then… a lot of time to meet, move and dance!
Voraussetzungen: You will learn the basics of contact improv but if you want to change your habits in CI you are more then welcome. Please make sure that you are not afraid of bodies touching each other and some physical contact. This meeting circle will be understood as a safe space. If you don’t feel comfortable, you can come to me any time.
Max. TN-Zahl: offen

16 Uhr: Kinderyoga
Wo: Saunaraum
Wer: Bianca
Informationen zum Workshop
Max. TN-Zahl: